Nach der Qualifikation eine super Leistung

Am 22.06.2024 fand ja die Qualifikation für die Landesjugendspiele in Brandenburg statt. Diese sind gleichzusetzen mit den Landesmeisterschaften im Land. Fünf unserer sechs Teilnehmer hatten sich für dieses Turnier qualifiziert. Auftakt bildete am Samstag unsere U11. Die Wettkämpfe begannen mit den Jungs im Doppel KO-System. Louis, der sich als dritter qualifiziert hatte, konnte seinen ersten Kampf mit sehr schönen Techniken vorzeitig beenden. Im zweiten Kampf traf er auf den erstplatzierten der BEM Ost aus Frankfurt Oder. Trotz sehr schönen Ansätzen, konnte er sich nicht durchsetzen. Es kam zu einer Hantai Entscheidung, die verdient zu seinen Gunsten ausging. In zwei weiteren Kämpfen war ihm der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Alle beide gewann er vorzeitig mit Ippon.

Unser zweiter Kämpfer bei den Jungs war Adrian. Als Erstplatzierter der BEM West war die Erwartung natürlich hoch. Nach dem ersten gewonnen Kampf mit Ippon sah die Welt noch gut aus. Leider ging der zweite Kampf, mit einen Wazari für den Gegner verloren. Somit war nur noch der Kampf um Platz drei möglich. Adrian machte es sich zum Teil selbst sehr schwer. Der Abstand war beim eindrehen immer wieder zu groß. Trotzdem konnte er sich in drei weiteren Kämpfen durchsetzen. Somit verdient ein sehr guter dritter Platz.

Danach begannen unsere Mädchen. Im Gegensatz zu den Jungs konnte Rosi im Poolsystem kämpfen. Insgesamt waren bei ihr vier Kämpfe gesetzt. Nach dem ersten gewonnenen Kampf, mit Ippon, ging der Zweite schon verloren. Diese war auch die spätere Gesamtsiegerin der Gewichtsklasse. Bis auf den einen Kampf konnte Rosi alle ihre weiteren Kämpfe im Stand für sich entscheiden. Bei Kenntnis von mehr Techniken wäre vielleicht sogar Platz eins drin gewesen.

Gegen 15.45 Uhr begann dann endlich auch die U13. Mit guten drei Stunden Verspätung konnten dann unsere beiden Jungs endlich zeigen, was sie können. Auch Lean und Louis G. mussten im Doppel Ko-System kämpfen. Lean, als Erstplatzierter der Bezirkseinzelmeisterschaft, ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Mit schönen Techniken und Kombinationen setzte er sich bis ins Finale durch. Dort traf er auf einen Kämpfer, den wir noch nie auf den Schirm hatten. Normalerweise trifft man in Brandenburg und Berlin immer wieder einmal auf dieselben Gegner. Mit einem Angriff  Uchi-mata konnte Lean sich nicht durchsetzen. Er wurde gekontert mit Tani-o-toshi. Bei einer sofortigen Festhalte ging dann der Kampf für ihn verloren. Trotzdem eine starke Leistung und herzlichen Glückwunsch zu Platz zwei.

Louis konnte leider nichts in seiner Gewichtsklasse ausrichten. Mit zwei verlorenen Kämpfen blieb nur noch Platz sieben für ihn.

Für Hennigsdorf ist es trotzdem ein sehr schönes Ergebnis. Von fünf Kindern, die angetreten sind, habe vier eine Medaille.

Am Ende steht in der Haben Seite:

1x Gold / 2x Silber / 1x Bronze

Für unseren kleinen Breitensportverein ein hervorragendes Ergebnis.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.